Die Wirklichkeit ist oft ganz anders
  Die Wirklichkeit      ist oft ganz anders
Zufriedenheit der AngehörigenErfahren Sie mehr

Aktuelles

Wir denken nicht nur an uns

Hilfsorganisation ADRA Deutschland e. V.

Pflegeplätze

ab 03.2019 sind alle Pflegeplätze wieder belegt

Stellenausschreibung

Wir stellen ein:

1 Pflegefachkraft (AP, KuG, KKuG) sowie eine Pflegehilfskraft

für weitere Informationen klicken Sie auf Aktuelles

Alle Informationen

Aktuelles

Die Gesetzeslage hat sich geändert!

Pflegebedürftige haben keinen allgemeinen Anspruch mehr auf Kostenübernahme durch Sozialhilfeträger

Näheres unter PSG II

Auszeichnung "Gesunde Belegschaft" unter "Qualitätsberichte"

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Tel: +49 6272 912061

Fax:+49 6272 912062

E-Mail: info@altenpflege-heute.com

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zur generalistischen Ausbildung

Pflege ist in Not. Das sieht man in ganz Deutschland. Mit Hochdruck sucht man nach Auswegen, um die Situation der fehlenden Pflegekräfte zu entspannen. Ein Weg soll die generalistische Ausbildung sein.

 

Die Befürworter versprechen sich von der Zusammenlegung der drei unterschiedlichen Ausbildungsgänge Kinderkranken- und Gesundheitspflege (KKuG), Kranken- und Gesundheitspflege (KuG) und Altenpflege eine höhere Akzeptanz der Pflegeberufe und werben massiv hierfür.

 

Dabei werden Hoffnungen geweckt, die ich so nicht teilen kann. Es wird von Vorteilen gegenüber den bisherigen getrennten Ausbildungsgängen gesprochen, die in dieser Stellungnahme kritisch betrachtet wird. Diese Stellungnahme  wurde Herrn Prof. Dr. Castellucci, MdB der SPD, anlässlich seines Besuches in unserem Hause übergeben.

 

zur generalistischen Ausbildung
Zur generalistischen Ausbildung.pdf
PDF-Dokument [752.1 KB]

Das Land Baden-Württemberg hat sich entschieden, ab 2020 die generalistische Ausbildung für Pflegeberufe einzuführen. Die Politik verspricht sich hiervon, mehr Auszubildende für die Pflege zu gewinnen. Angeblich soll die Ausbildung hierdurch attraktiver werden.

 

Was nicht gesagt wird ist, dass die Krankenpflege die generalistische Ausbildung dominiert, die Kinderkrankenpflege genauso wie die Altenpflege lediglich Anhängsel sind. Das wird dadurch sichtbar gemacht, dass ausschließlich für diese beiden Berufszweige zusätzliche "Spezialisierungen" geplant sind.

 

Was weiter nicht gesagt wird ist, dass mit der Vorrangstellung der Krankenpflege die bisherige Zielrichtung der Altenpflegeausbildung verloren geht, mit dem Attraktivitätsverlust und Alleinstellungsmerkmal ins Hintertreffen geraten wird und damit die Versorgung pflegebedürftiger Menschen außerhalb von Krankenhäusern noch mehr in Frage gestellt wird.

 

Kritische Stimmen gegen eine generalistische Ausbildung wurden und werden nicht ernst genommen. Es bestand und besteht keine Diskussionsbereitschaft durch die Entscheider - genauso wie bei der Einrichtung von Pflegekammern. Damit nimmt das Unglück seinen Lauf.

 

Anstatt dafür zu sorgen, dass durch bessere Personalschlüssel mehr Pflegekräfte zur Verfügung gestellt werden können, versucht man durch die generalistische Ausbildung und die Errichtung von Pflegekammern, die keine relevanten Rechte vertreten, die Pflegeberufe attraktiver zu machen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Haus Maranatha Johannes Paetzold Bauernpfad 1 69434 Heddesbach Kontakt: Telefon: +49 6272 912061, Telefax: +49 6272 912062, E-Mail: info@altenpflege-heute.com Umsatzsteuer-ID: Gem. § 4, Abs. 16 c,h,k UStGes.unterliegt die Einrichtung nicht der Umsatzsteuer Institutionskennzeichen: 510823367 Aufsichtsbehörde: Rhein-Neckar-Kreis. Gesundheitsamt. Heimaufsichtsbehörde 69115 Heidelberg, Kurfürstenanlage 38 - 40 Telefon: +49 6221 522 0 © Haus Maranatha 14.01.2013

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.