Die Wirklichkeit ist oft ganz anders
  Die Wirklichkeit      ist oft ganz anders
Zufriedenheit der AngehörigenErfahren Sie mehr

Aktuelles

Wir denken nicht nur an uns

Hilfsorganisation ADRA Deutschland e. V.

Pflegeplätze

aktuell sind alle Plätze belegt

Stellenausschreibung

Wir stellen ein:

aktuell sind alle Stellen besetzt

Alle Informationen

Aktuelles

ab 10.2022 neue Heimentgelte

Gesetzesänderung

ab 09.2022 Tariflohn für Pflegefachkräfte, deutliche Erhöhung der Heimentgelte!

"Gesunde Belegschaft"

unter "Qualitätsberichte"

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Tel: +49 6272 912061

E-Mail: info@altenpflege-heute.com

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 Altenpflege heute

Corona

Seit dem Jahr 2020 spricht die Welt fast nur noch von einer Pandemie. Dass wir uns nicht davon gefangen nehmen lassen, zeigen die folgenden Berichte.

Auch wir wurden nicht von Corona verschont

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir durften uns glücklich preisen, Corona während 781 Tagen unbeschadet überstanden zu haben. Auch freuen wir uns, dass Kontaktbeschränkungen so gut wie nicht erforderlich waren.

 

 

Seit dem 20.04.2022 ist diese positive Phase nun leider vorbei. Innerhalb 2 Tagen sind 2 Mitarbeiter und 8 Bewohner unseres Hauses betroffen. Bis zum 24.04.2022 waren schließlich alle Bewohner infiziert, dazu kam noch ein weiterer Mitarbeiter und die Heimleitung. Noch sind die meisten ohne Symptome, sondern nur positiv getestet. Wir hoffen, dass es bei nur leichten Verläufen bleibt und in Kürze wieder alles im grünen Bereich ist.

 

 

Aus diesem Grunde bitten wir Sie, in den nächsten 14 Tagen von Besuchen abzusehen. Unser Anliegen ist, unsere Bewohner so gut wie möglich vor weiteren Risiken zu schützen. Wir setzen alles daran, schwere Verläufe zu vermeiden. Wir geben Ihnen Bescheid, wenn Besuche wieder uneingeschränkt möglich sind.

 

Bitte informieren Sie auch weitere Angehörige, deren Kontaktdaten hier nicht verfügbar sind.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und verbleibe

 

mit freundlichen Grüßen

 

Johannes Paetzold (aktualisiert)

Coronafrei durch die Pandemie
Coronafreies Haus Maranatha 19.01.2022.p[...]
PDF-Dokument [303.6 KB]
Corona und die Ohnmacht der Gelehrten
Fieberhaft sind sie auf der Suche nach einem Medikament, um die Folgen von Corona zu bekämpfen. Niemand kümmert sich darum, wie man Corona vermeiden kann. Es steht zu erwarten, dass wie bei allen Grippeepidemien Corona mit regelmäßigen Impfungen in Schach gehalten werden soll. Auch ist zu erwarten, dass die "Coronamaßnahmen" uns noch viele Jahre begleiten werden.

Mit meiner Ausarbeitung zeige ich auf, dass es durchaus einen Ausweg geben kann. Ob man ihn beschreiten will, steht auf einem anderen Blatt.
Corona und die Ohnmacht der Gelehrten 02[...]
PDF-Dokument [443.0 KB]
Corona etwas anders betrachtet
Corona spaltet mehr und mehr die Gesellschaft. Viele haben bereits Stellung bezogen. Dieser Bericht regt zum Nachdenken an, wo wir uns positionieren wollen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, Spaltung zu überwinden ...
die-grosse-gleichgultigkeit.pdf
PDF-Dokument [653.7 KB]

Mit dieser Homepage erfahren Sie mehr, als die Darstellung eines Pflegeheimes

Das Konzept des Hauses Maranatha ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Die Pflege orientiert sich an § 28 SGB XI (alte Fassung). Das bedeutet eine "aktivierende Pflege, durch die Fähigkeiten erhalten und verloren gegangene Fähigkeiten nach Möglichkeit zurückgewonnen werden" sollen.
 
Im Hause Maranatha ist vollstationäre Dauerpflege verknüpft mit  Verhinderungs- und Kurzzeitpflege (vom Krankenhaus nach Hause oder bis zur Reha) über Palliativpflege bis hin zur Sterbebegleitung.
 
In enger Zusammenarbeit mit einer Palliativmedizinerin ist es uns möglich, auch Schmerzpatienten würdig zu versorgen. Unser Konzept ist die ganzheitliche Betreuung unserer Bewohner. Hierbei wird nicht nur auf die körperliche und geistige, sondern auch auf die geistliche Ausgewogenheit geachtet.
 
Damit erfüllen wir bereits seit Gründung des Hauses Maranatha auch die hohen Anforderungen an Sterbebegleitung und Betreuung der Angehörigen in dieser schwierigen Phase.
 
Damit auch Menschen, die keinen Platz in unserem Hause finden können, von unserer Arbeit profitieren, finden Sie die eine und andere Information, die Ihnen in der pflegerischen Tätigkeit hilfreich sein kann.
 
Oft hört man, dass Pflegeeinrichtungen teuer seien. Damit Sie sich ein Bild machen können, was alles mit den Pflegeheimkosten verbunden ist, erhalten Sie Einblicke in gesetzlich vorgeschriebene Vereinbarungen, Kalkulationen und deren Grundlagen, Kostenstrukturen und externe Qualitätskontrollen.
 
Diese Internetpräsenz wendet sich daher sowohl an
 
Pflegebedürftige und ihre Angehörigen
 
mit Informationen über das Haus Maranatha, einem der kleinsten Pflegeheime im Rhein-Neckar-Kreis
 
 
wie auch an
Menschen in der pflegerischen Versorgung
mit Informationen rund um Dienstzeiten, work-life-balance zur Vermeidung von burn out und anderen Problemen aus der pflegerischen Tätigkeit nicht nur in Pflegeheimen, sondern auch in der privaten Pflege zu Hause, weit über den Rhein-Neckar-Kreis hinaus.
 
Seit 1992 hat sich das Arbeitszeitmodell der 7 - Tage - Woche bewährt, mit dem Pflegekräfte in einem Vollzeitarbeitsverhältnis nur insgesamt 23 Arbeitswochen im Jahr ihrem Beruf nachgehen müssen und 29 Wochen zur persönlichen Lebensgestaltung zur Verfügung haben.
 
Hierzu gehören auch angepasste Qualitätsstandards (abgeleitet von Expertenstandards) und andere interessante Informationen rund um den pflegerischen Alltag.
 

Das Haus Maranatha betrachtet sich als Teil eines großen Auftrages 

Menschen in besonderen, schwierigen Lebenslagen zur Seite stehen

und ist dem adventistischen Hilfswerk ADRA Deutschland, Teil der Aktion "Deutschland hilft!", sehr verbunden, das mit gleichem Ziel weltweit tätig ist. Wie im Hause Maranatha wird auch bei ADRA Transparenz ganz groß geschrieben. Überzeugen Sie sich selbst.

 

Hilfsorganisation ADRA Deutschland e. V.

 

Desert Flower Center Waldfriede

Berlin-Zehlendorf

„Rette eine kleine Wüstenblume“

Sagen wir nicht:

Die Würde des Menschen ist unantastbar?

Diesem Grundsatz folgend setzt sich das Krankenhaus Waldfriede für genitalverstümmelte Frauen ein. Lesen Sie selbst:  

https://www.dfc-waldfriede.de

Einige Impressionen von den Anfängen des Hauses Maranatha bis heute

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Haus Maranatha Johannes Paetzold Bauernpfad 1 69434 Heddesbach Kontakt: Telefon: +49 6272 912061, E-Mail: info@altenpflege-heute.com Umsatzsteuer-ID: Gem. § 4, Abs. 16 c,h,k UStGes.unterliegt die Einrichtung nicht der Umsatzsteuer Institutionskennzeichen: 510823367 Aufsichtsbehörde: Rhein-Neckar-Kreis. Gesundheitsamt. Heimaufsichtsbehörde 69115 Heidelberg, Kurfürstenanlage 38 - 40 Telefon: +49 6221 522 0 © Haus Maranatha 14.01.2013

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.