Die Wirklichkeit ist oft ganz anders
  Die Wirklichkeit      ist oft ganz anders

Aktuelles

Wir denken nicht nur an uns

Hilfsorganisation ADRA Deutschland e. V.

Pflegeplätze

Derzeit ist ein Pflegeplatz frei

Stellenausschreibung

Wir stellen ein:

Die gewünschten zusätzlichen Stellen konnten wieder besetzt werden.

für weitere Informationen klicken Sie auf Aktuelles

Alle Informationen

Aktuelles

Infos für Schwerbehinderte unter "Links für Pflegebedürftige!"

Die generalistische Ausbildung, ein Gewinn?

Umstellung auf Pflegegrade ab 01.01.2017 nach PSG II

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Tel: +49 6272 912061

Fax:+49 6272 912062

E-Mail: info@altenpflege-heute.com

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wieviel Pflegepersonal wird von den öffentlichen Kostenträgern genehmigt?

 

Die Pflegesatzkommission geht in ihrer Kalkulation von einer pflegerisch verfügbaren Arbeitszeit von 1545 Stunden im Jahr für eine Vollzeitkraft aus. Diese Grundlage deckt sich mit meiner eigenen Berechnungsgrundlage, die ich hier angefügt habe.

Wieviel Pflegezeit wird von den Kostenträgern anerkannt?
Nachdem die neuen Personalanhaltswerte vorliegen offenbart sich, dass die Politik sich auf dem Rücken der Pflegekräfte auf die Schultern klopft. Wer menschenwürdige Pflege will, kann nicht ernsthaft meinen, dies mit weniger statt mehr Pflegekräften zu erreichen.
Baden-Württemberg schafft Fakten.pdf
PDF-Dokument [160.9 KB]
Pflegepersonal nach PSG II und III im Vergleich der Bundesländer
Noch sind nicht alle Zahlen vorhanden, aber die bisherigen Zahlen zeigen, wie unterschiedlich die Personalausstattung in den verschiedenen Bundesländern ist. Diese Werte können tatsächlich noch unterboten werden!
Baden-Württemberg schafft Fakten.02.pdf
PDF-Dokument [338.9 KB]
Berechnung der Nettoarbeitszeit und der genehmigten Planstellen
Die Nettoarbeitszeit ist die zur konkreten Pflege verfügbare Arbeitszeit. Hier finden Sie die von den Kostenträgern finanzierte Personalausstattung für das Haus Maranatha auf der Grundlage der genehmigten Pflegezeiten. Die genehmigten Planstellen wurden für das Jahr 2017 an die aktualisierte Bewohnerstruktur angepasst.
Personalberechnung 03.2017 Pflegegrade.p[...]
PDF-Dokument [37.2 KB]

In der Personalberechnungstabelle sind die derzeit genehmigungsfähigen Personalanhaltswerte braun hinterlegt und die entsprechend einer aktivierenden Pflege nach SGB XI, § 28, Abs. 4 gesetzlich vorgeschriebenen Personalanhaltswerte hellgrün hinterlegt. Hierbei wurden in

 

Pflegestufe 0/K und 0/G die mit der Sozialhilfe vereinbarten Werte, in

Pflegegrad 1 bis 5 die jeweiligen Mindest- und Höchstwerte,

zu Grunde gelegt.

 

Bei einem Vergleich der erforderlichen Personalanhaltswerte unter "Erforderliches Personal" mit den Anhaltswerten entsprechend SGB XI, § 28 erkennen Sie, dass wir uns im Hause Maranatha durch die Erhöhung der Personalausstattung auf eigene Kosten der erforderlichen Personalausstattung annähern.

 

Gleichzeitig erkennen Sie, dass die finanzierte Personalausstattung durch die Pflegekassen und Sozialhilfe bei Weitem den Bedarf nicht deckt. Die bekannten Folgen sind die immer wieder in den Medien auffallenden Pflegeskandale. Diese werden künftig aller Wahrscheinlichkeit nach zunehmen. Wir machen uns daher weiterhin stark für eine ausreichende Personalausstattung.

 

Nur, wenn die Würde des Pflegepersonals geachtet wird, kann dieses diese Würde auch an die Pflegebedürftigen weitergeben. Die jetzige Entscheidung verhindert dies.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Haus Maranatha

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.